E-Book BGB-AT III - Das Erlöschen des Primäranspruchs - 14. Auflage

Kaufen Sie das
  • 19,90 €
100% SSL-Verschlüsselung

Der Primäranspruch (bzw. Leistungs- oder Erfüllungsanspruch) kann nachträglich wegfallen, z.B. durch Erfüllung, Aufrechnung, Anfechtung, Unmöglichkeit. Nur wer Unwirksamkeitsgründe im Kontext des gescheiterten Vertrags einordnet, lernt richtig.

Die rechtshemmenden Einreden (z.B. Verjährung, § 214 BGB) bewirken, dass der Berechtigte sein Recht nicht (mehr) geltend machen kann.

Inhalt:

  • Rechtsvernichtende Einwendungen - Erfüllung, § 362 - Erfüllungssurrogate - Ausgeübte Gestaltungsrechte - Leistungsstörungen - Wechsel der Aktiv- oder Passivlegitimation - Ausübungsschranken
  • Rechtshemmende Einreden - Dauernde Einreden - Aufschiebende Einreden - Anspruchsbeschränkende Einreden

Autoren: Hemmer/Wüst/Tyroller

Bitte beachten Sie: nach dem Kauf steht Ihnen das eBook 30 Tage zum Download auf Ihr Endgerät bzw. in Ihre Dropbox zur Verfügung.